Marco Schwarz online

Nun habt Ihr also gewählt

Samstag, 14. Oktober 2017

Ja, nun habt Ihr gewählt. So gespannt wie verzweifelt erwartete ich das Ergebnis, und es fiel fast so aus, wie ich dachte. CDU und SPD wurden etwas mehr vermindert als ich annahm. Ein schöner Erfolg für FDP und AfD. Im neuen Bundestag werden zwei Tendenzen zu sehen sein: Erstens gehen viele unerfreuliche Beschlüsse nicht mehr ohne Widerspruch durch, denn die AfD gibt einem ungehörten Teil des Volkes eine Stimme. Und zweitens gehen die unerfreulichen Beschlüsse fast so leicht durch wie zuvor.

Einen fröhlichen Untergang wünsche ich!
Marcus Germanicus Nero

Man kann es drehen und wenden, schließlich haben ca. 13 % die AfD gewählt, 5 % wählten die sonstigen kleinen Parteien. Knapp 12 % wählten die FDP, die nicht im Bundestag war und also keine Verantwortung für die vergangenen vier Jahre trägt. Also wählten 70 % der Deutschen diese Parteien: CDU, CSU, SPD, Grüne, Linkspartei. Egal ob sie bewusst oder rein emotional angekreuzt wurden, haben 70 % der Wähler denen das Vertrauen ausgesprochen und im Nachinein ihre Entscheidungen legitimiert, die für die Ereignisse dieser vier Jahre die Verantwortung tragen.

Da Wählerbeschimpfung sinnlos ist, denn sonst könnte man Wahlen abschaffen, muss man sich damit abfinden. So wird der Niedergang ungebremst weitergehen, wird sich Deutschland weiter abschaffen, mir soll es nun egal sein. Ich werde mich in diesem Blog nicht weiter zum Thema Zukunft Deutschlands äußern.

Leid tun mir nur die armen Mitteldeutschen, die damals ihr Land aufgaben und sich eine bessere Zukunft erwarteten. Heute wirft man ihnen wegen ihrer AFD-Präferenz vor, sie seien dümmlich und zurückgeblieben. Sie wären an meisten gegen Ausländer, obwohl sie doch die wenigsten hätten. Kann man sich nicht vorstellen, dass es für ihre Entscheidung schon ausreicht, den Zustand westdeutscher Städte zu betrachten?

Betrachten wir also gemeinsam den Niedergang und begleiten die Einwürfe der AfD im Bundestag mit guten Wünschen. Manchmal bekommt man die Gelegenheit, etwas positiv zu verändern. Verpasst man sie, kommt sie nicht wieder.

Zurück